Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Systemerweiterungen mit der Wartung vom 25.06.2015 (Version 1.34)

Systemerweiterungen mit der Wartung vom 25.06.2015 (Version 1.34)

Abschlussbericht, Abschreibungen, Anlagenverwaltung, Import, edTAS-Auswerungen, Bilanz, E-Bilanz, Buchungen, Geschäftspartner, Kreditoren, Debitoren, Gewinnverteilung, Kontenrahmen, Steuern, Wertübergabe

Folgende Neuerungen sind in diesem Update enthalten:

      • Neue Personentypen   
      • Davonposten in der Gewinn- und Verlustrechnung   
      • E-Bilanz – optionale Berichtsbestandteile 
        • Kontennachweise und Anlagevermögen
      • Steuern
        • Weitere Versendemöglichkeiten für KSt/GewSt 2014
        • Zerlegung der Körperschaftsteuer
        • Abweichende Steuernummer in der Gewerbesteuer
        • Abweichende Adresse in der Gewerbesteuer
      • Berichtswesen
        • Auswertungen angepasst
        • Debitoren/Kreditoren
        • Auswertungsoptionen für Anlagenspiegel
        • Erläuterung von nichtwerthaltigen Konten des Geschäftsjahres 

      Aufgrund des Umfangs der Auslieferung verweisen wir direkt auf die ausführliche Freigabemitteilung Version 1.34.

       

      Außerdem wurde edrewe in folgenden Bereichen erweitert bzw. optimiert:

      • Berichtswesen
        • Ein häufig aufgetretener Fehler während der Bearbeitung des Bilanzberichts wurde behoben.
      • Anlageverwaltung
        • Eine Verkürzung des WJ führte zu einer Fehlermeldung. Dies wurde behoben.
        • Fehlende Bewegungstypen ("AHK-Minderung §6b", AHK-Minderung / Zuschuss" und AHK-Minderung/Zuschuss R6.5") für das Konto 485 "Wirtschaftsgüter größer 150 bis 1.000 EUR Sammelposten" wurden ergänzt.
        • Nachdem einn WJ gelöscht wurde kam es dazu, dass auch die künftigen Abschreibungen gelöscht wurden. Neu angelegte Wirtschaftsgüter werden nun mitsamt den Abschreibungsgrundlagen behalten, sodass bei einem Neuimport diese Angaben nicht mehr erneut gemacht werden müssen.
      • edTAS-Auswertungen
        • Das Konto 4464 "Versicherter Einbruchdiebstahl" wurde ab dem WJ 2014 in die Auswertungen "Erlöse-Kosten" und "GuV - GA" jeweils in die Position "Außerordentlicher Aufwand" eingefügt.
        • Für Kontenrahmen 02 wurden die Konten 6250, 6280, 6290, 6300, 6310, 6315, 6340, 6350, 6320 und 6330 aus der Auswertung "Rohgewinnspanne" aus der Position "Warenverkäufe Nebengeschäft" entfernt.
      • Kontenrahmen 01 in 02
        • Das Umbenennen der Konten 3170, 3670, 4790, 4802, 8099 und 8170 wurde für die WJ 2014 und 2015 ermöglicht.
      • Bilanz
        • Das Konto 868 "Verlustvortrag vor Verwendung" wurde rechtsformabhängig angepasst. 
      • E-Bilanz
        • Ein durch Bearbeitung der Mitunternehmerschaft nach Erstellung des E-Bilanzbericht aufgetretene Fehlermeldung wurde behoben.
        • Einige Prüfungen zur E-Bilanz wurden noch ergänzt.
          • laufende Nummer des Beteiligten muss größer 0 und kleiner 10000 sein.
          • Die Steuernummer der Gesamthand ist ein Pflichtfeld.
        • In den GCD-Daten der Ergänzungsbilanz wird jetzt bei den Steuerdaten des Gesellschafters die Steuernummer des betreffenden Mitunternehmers ausgewiesen.
      • Geschäftspartner (Kreditoren/Debitoren)
        • Änderungen in den Adressdaten wurde nicht gespeichert. Dies wurde korrigiert.
      • Gewinnverteilung
        • Bei der Berechnung der Aufteilungsquote kam es dazu, dass in der Summe nicht auf 100% addiert werden konnte. Dies ist nun der Fall. 
      • Steuern
        • Der geänderte neue Gewerbesteuerhebesatz der Gemeinde Krauschwitz (390%) wurde ab 2014 angepasst.
        • Die Gemeinde Klinkenberg wurde zum 01.01.2014 mit einem eigenen Gewerbesteuerhebesatz von 367,5 % als "Neue" Gemeinde ergänzt.